Neuigkeiten http://gruene-se-kv.de Der Kreisverband Segeberg von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt sich vor. http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/lag_energie_norderstedt/ LAG Energie, Norderstedt http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/lag_energie_norderstedt/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/lag_energie_norderstedt/ Die Landesarbeitsgemeinschaft Energiepolitik traf sich am 29.01.2010 in Norderstedt. Die... Die Landesarbeitsgemeinschaft Energiepolitik traf sich am 29.01.2010 in Norderstedt. Die Teilnehmerzahl war mit fast 25 Anwesenden groß. Dieses ist kein Wunder, denn die anwesenden Kommunalpolitiker*innen interessierten sich auch für das Hauptthema, vertreten durch den Gastredner Herbert Brüning (Leiter des Amtes Nachhaltiges Norderstedt): Der kommunale Klimaschutz. In Norderstedt gibt es hinsichtlich Klimaschutz viele beispielhafte Ideen, mit denen in großem Maße Energie eingespart wurde oder auf regenerative Energien gesetzt wurde. Vor allem in den städtischen Kitas und Schulen konnten erhebliche Energieeinsparungen gemacht werden, die sich zu vielen tausend Euro für die Stadt positiv niederschlagen. Die errechnete CO2 Emission konnte stark reduziert werden: Geld sparen und Klima schützen! Das geht! Für mehr Informationen:

https://www.stadtwerke-norderstedt.de/unternehmen/nachhaltigkeit/klimaschutz/

Auch der Staatssekretär, Tobias Goldschmidt war anwesend. Er berichtete aus dem Ministerium und diskutierte mit den Anwesenden unter anderem über das angedacht Flüssiggasterminal (LNG = liquid natural gas) in Brunsbüttel. Hinsichtlich Windkraft und weiterer regenerativen Energien, wie Photovoltaik betonte er, dass wird weiter Ausbauen müssen, sonst seien gesteckte Klimaziele nicht erreichbar.

Aus der Landtagsfraktion berichtete Bern Voss, der auch vom LNG Terminal berichtete. Dieser ist Bestandteil des Koalitionsvertrages, aber man wird sich zunehmend bewusst, dass auch Erdgas in der Bilanz klimaschädlich ist, wenn auch sauberer als Öl, bezogen auf Stickoxide. Brisant bei dem Terminal ist, dass er in der Nähe eines Zwischenlagers für Atommüll liegt. Insgesamt sehen wir Grünen den Brunsbütteler LNG Terminal kritisch. Wann dieser exakt kommen würde, ist aber noch unklar, da bis heute kein Antrag der Betreiberfirma vorliegt.

Sprecher*innen der LAG Energie sind unsere Norderstedterin Anna Leidreiter und Detlef Matthiessen.

]]>
Tue, 11 Feb 2020 16:07:00 +0100
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/mobilitaetstreffen/ Mobilitätstreffen http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/mobilitaetstreffen/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/mobilitaetstreffen/ Am 25.01. trafen sich die Kommunalpolitiker*innen und Vertreter*innen von Ortsverbänden aus... Am 25.01. trafen sich die Kommunalpolitiker*innen und Vertreter*innen von Ortsverbänden aus Kreisen, die nahe an Hamburg liegen, die sogenannten Hamburger Randkreise. Vor allem im Hamburger Rand zeigen sich so manche Probleme beim öffentlichen Fern- und Nahverkehr (ÖPNV). In der gemeinsamen Diskussion sind folgende Themen, bei denen das ÖPNV häufig aufgetreten:

Die Anbindung des sogenannten Umlandes funktioniert nicht gut. Der Hamburger ÖPNV macht scharf an der Landesgrenze Halt und die Menschen sind teils zum mehrfachen Umsteigen gezwungen. Die Taktzeiten vom Umland sind bei den Schnittstellen zum HH ÖPNV nicht miteinander abgeglichen. Aber auch mit Attraktivität für die Kund*innen kann der ÖPNV nicht glänzen: Die Ticketpreise sind zu hoch, Taktzeiten zu lang, Pünktlichkeit zu gering, es gibt kaum Möglichkeit, Fahrräder mitzunehmen und die Barrierefreiheit ist häufig wenig ausgeprägt. Thema Radschnellwege: Im Kreis Segeberg wird ein Radschnellweg, der von Bad Bramstedt über Lentföhrden, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg bis Norderstedt geht gebaut werden. In Norderstedt soll der Radweg Anschluss an den ÖPNV Hamburgs bekommen. Hierzu gab es in 2019 einen Beschluss des Kreistages. Dieses sieht jedoch in den anderen Kreisen im Hamburger Rand teils ganz anders aus. Hier kann evt. der Kreis Segeberg als Beispiel dienen.

Und genau hierum geht bei dem Treffen der Hamburger Randkreise: Was können wir von einander lernen? Denn „das Rad neu erfinden“ müssen wir ja nicht.

Nicht unwichtig ist auch, dass Vertreter*innen unserer Landtagsfraktion auch dabei sind, erklären, was die Landesebene für den ÖPNV macht und den Kommunalpolitiker*innen für Fragen zur Verfügung stehen. Dieses Mal waren dabei Ines Strehlau und Andreas Tietze.

Die Mobilitätsveranstaltung in  Bargteheide war mit fast 40 Teilnehmer*innen sehr gut besucht. Es waren Vertreter*innen aller Randkreise, Herzogentum Lauenburg, Pinneberg, Stormarn, Segeberg und Steinburg. Schon bei diesem ersten Treffen hat sich gezeigt, wie sehr das Thema ÖPNV brennt. Wir werden uns mit Konzentration auf bestimmte Schwerpunktthemen häufiger treffen.

]]>
Thu, 30 Jan 2020 13:17:00 +0100
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/kommunales_treffen_des_kreisverbandes_segeberg/ Kommunales Treffen des Kreisverbandes Segeberg. http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/kommunales_treffen_des_kreisverbandes_segeberg/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/kommunales_treffen_des_kreisverbandes_segeberg/ Vertreter*innen der kommunalen Fraktionen und Ortsverbände der Segeberger Bündnis 90/Die Grünen... Vertreter*innen der kommunalen Fraktionen und Ortsverbände der Segeberger Bündnis 90/Die Grünen trafen sich zum Austausch im Kreishaus in Bad Segeberg am 10.01.2020. Unsere Partei zeigt einen sehr positiven Mitgliederzuwachs. So Diskutierten wir die Frage, wie wir die neuen Mitglieder aktiv in der Partei und der kommunalen Politik einbinden können, z.B. durch eine noch stärkere kommunale Vernetzung. Ein sehr gutes Treffen, welches wir wiederholen werden. Auch werden wir auf Schwerpunktthemen setzen, über die wir uns Austauschen wollen, z.B. Wohnungsbau, ÖPNV und Windkraft.

 

 

]]>
Mon, 13 Jan 2020 21:08:00 +0100
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/landesparteitag_in_buesum/ Landesparteitag in Büsum http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/landesparteitag_in_buesum/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/landesparteitag_in_buesum/ Unser Landesparteitag in Büsum am 26. und 27. Oktober 2019 war ganz im Zeichen des Klimawandels mit... Unser Landesparteitag in Büsum am 26. und 27. Oktober 2019 war ganz im Zeichen des Klimawandels mit dem Motto „Gezeiten Wandel“.

Es standen viele interessante Anträge zur Abstimmung. Zu Beispiel „Das Wattenmeer nicht in der Nordsee ertrinken lassen“ eingebracht von unserem Minister Jan Philipp Albrecht (KV Kiel) und „Schuldenbremse erweitern – Investitionen in die Zukunft ermöglichen“ eingebracht von unserer Ministerin Monika Heinold (KV Kiel). Bei dem Antrag „Mutiges Grünes Sofortprogramm für Klimaschutz“ beantragte Philipp Schmagold eine Änderung, um den Klimaschutz schneller voranzutreiben mit der Forderung nach 60 Euro pro Tonne CO2 Emission und 100 % erneuerbare Energie in 2030. Ulrike Täck hielt hierzu erfolgreich unterstützende Redebeiträge.

Aber auch dem zuvor verübten Anschlag auf die Synagoge in Halle und den aktuellen rechtsextremen Übergriffen im Kreis Segeberg wurde Raum gegeben durch Redebeiträge und einen Dringlichkeitsantrag des Parteirates, der von Ulrike Täck mit initiiert wurde „Gegen rechten Terror! Gegen Rassismus und Antisemitismus“. Eingebracht wurde der Antrag von Konstantin von Notz (KV Hzgt. Lauenburg).

Der neue Vorstand: Ann-Kathrin Tranziska (Vorsitzende), Steffen Regis (Vorsitzender), Rebecca Bräutigam (Schatzmeisterin), Laura Mews (Frauen- und Genderpolitische Sprecherin), Finn Petersen (Grüne Jugend), Malte Krüger (stellv. Vorsitzender)

Der neue Parteirat: Nicole Derber (KV Ostholstein), Marlene Langholz-Kaiser (KV Flensburg), Denise Loop (KV Dithmarschen), Kerstin Mock-Hofeditz (KV Nordfriesland), Eka von Kalben (KV Pinneberg), Anna Langsch (KV Kiel), Ulrike Täck (KV Segeberg), Rainer Borcherding (KV Schleswig-Flensburg), Nils Bollenbach (KV Stormarn), Martin Drees (KV Plön), Dennis Edelmann (KV Rendsburg-Eckernförde), Andre Kleyer (KV Lübeck)

]]>
Sat, 23 Nov 2019 13:03:00 +0100
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/1500_gegen_rechts_in_segeberg/ 1500+ Gegen Rechts in Segeberg http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/1500_gegen_rechts_in_segeberg/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/1500_gegen_rechts_in_segeberg/ Am 09 November gingen ~2500 auf die Straße und streikten gegen das Rechte erstarken in Bad Segeberg... Am 09 November gingen ~2500 auf die Straße und streikten gegen das Rechte erstarken in Bad Segeberg rund um Bernd T.  Die Grünen waren mit dabei und die lokalen Segeberger Grünen organisierten fleißig mit. Ein gutes und richtiges Zeichen geht von dieser Bewegung aus und wir als Grüne sprechen uns gegen deutlich gegen Hass und Hetze aus. Wir wollen keine Nazis in und um Segeberg. Für ein Friedliches und harmonisches Miteinander.

Aus dem gesamten KV Segeberg kamern Grüne um mit zu demonstrieren, darunter natürlich auch die GJ Segeberg.


Nähere Informationen zur Demo unter dem NDR (https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Bad-Segeberg-1500-Menschen-bei-Demo-gegen-Rechts,demogegenrechts108.html)

 

(Es gibt nur wenig Bilder um auf die Bedürfnisse der Demogänger Rücksicht zu nehmen.)

]]>
Tue, 19 Nov 2019 21:29:00 +0100
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/bundesdelegiertenkonferenz_in_bielefeld/ Bundesdelegiertenkonferenz in Bielefeld http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/bundesdelegiertenkonferenz_in_bielefeld/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/bundesdelegiertenkonferenz_in_bielefeld/ Unsere BDK vom 15.11. bis 17.11.2019 stand ganz im Zeichen „Mehr wagen, um nicht alles zu... Bundesdelegiertenkonferenz in Bielefeld

Unsere BDK vom 15.11. bis 17.11.2019 stand ganz im Zeichen „Mehr wagen, um nicht alles zu riskieren.“

Bei den Anträgen wurde ein Ranking Verfahren, wie auch auf unserem Landesparteitag, durchgeführt, um die vielen hundert Anträge und Änderungsanträge auf zu reduzieren. Hierzu wurden vorab über ein online Voting alle Grünen Mitglieder im Bundesgebiet gebeten fünfzehn Anträge auszuwählen, die auf dem Parteitag behandelt werden sollen. Auf dem Parteitag haben die Delegierten ihre Stimme für zehn Anträge abgegeben. Alle Anträge, die nicht in das Ranking kamen, werden in den Ausschüssen und Gremien behandelt.

Natürlich gab es auch gesetzte Themen, wie z.B. Wohnen und Klima, denn hier ist hoher Handlungsbedarf. Beim Thema Wohnen kann man hervorheben, dass die Delegiertenkonferenz das „Recht auf Wohnen“ beschlossen hat. Weiterhin gesetzt waren die Themen Wirtschaft, Klima und Finanzen.

Einer der klimarelevanten Anträge aus dem Delegierten Ranking aus Schleswig-Holstein ist „Grüne Wasserstoffstrategie“  von Ingrid Nestle (KVS Steinburg).

Auch auf der BDK standen Wahlen an; unter anderem, die des Bundesvorstandes. Erwartungsgemäß wurde Annalena Baerbock und Robert Habeck als Vorstandsvorsitzende bestätigt. Weitere Mitglieder sind Jamila Schäfer (KV München), Ricarda Lang (KV Berlin-Friedrichshain/Kreuzberg), Michael Kellner (KV Berlin-Pankow) und Marc Urbatsch (KV Berlin-Mitte). Entgegen der Interviews, die die Presse mit einzelnen Mitgliedern hielt, bei denen die Presse offenbar Robert als Kanzlerkandidat handelte, zeigte das Wahlergebnis das dies noch lange nicht entschieden ist. Annalenas Rede war fulminant und Roberts Rede etwas zurückhaltend. Das Wahlergebnis war: Robert 90,4 % und Annalena 97,1 %.

Fridays for Future erhielt das Podium, um uns zu puschen. In der Tat war die Rede genauso ermahnend an uns, wie die Gesichter der jungen Menschen auf dem Foto zeigen. Vielen Dank Fridays for Future, dass ihr dafür sorgt, dass der Klimakompass sich in die richtige Richtung bewegen soll!

Passend zu dem Antrag „Den Regenwald schützen – Mercosur stoppen!“ hielt Nara vom Volk der Bare aus dem Amazonas in Brasilien eine zu Tränen rührende Rede, denn es geht um das Überleben dieses global bedeutenden Waldes und um das Überleben ihres Volkes.

Hier findet ihr eine Liste der Titel aller Beschlüsse.

Das große Gruppenfoto zeigt die Delegierten von Schleswig-Holstein.

]]>
Tue, 19 Nov 2019 21:10:00 +0100
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/kmv_02112019/ KMV 02.11.2019 http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/kmv_02112019/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/kmv_02112019/ Am 02.11.2019 hatten wir unsere Kreismitgliederversammlung, bei der neue Vorstandsmitglieder... Kreismitgliederversammlung: Neue Vorstandsmitglieder

Am 02.11.2019 hatten wir unsere Kreismitgliederversammlung, bei der neue Vorstandsmitglieder gewählt wurden. Außerdem gab es ein Fachvortrag mit Diskussion zum Thema Kreislaufwirtschaft und Plastikmüll.

Nachgewählt in den Kreisvorstand wurden Christine Dittberner und Benjamin Heisch als Vertreter der Grünen Jugend. Um speziell der Grünen Jugend eine Stimme im Vorstand zu verleihen, wurde hierfür auf einer vergangenen Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung beschlossen. Wir freuen uns ganz außerordentlich über die Verstärkung im Vorstand, denn für unsere Mitglieder möchten wir im kommenden Jahr aktiver werden und ab 2021 stehen wieder viele Wahlen in kurzer Zeit statt.

Unsere Vorstandssprecherin Ulrike Täck hielt den Vortrag „Kreislaufwirtschaft oder Plastikflut“. Einsteigend mit den Folgen des Plastikmülls in der Umwelt, wurde das heutige Kreislaufwirtschaftssystem, z.B. das Duale System Deutschland, kritisch betrachtet. Ein zentraler und problematischer Punkt ist die schwierige Rezyklierbarkeit der Verpackungen bestehend aus Materialmix.

]]>
Tue, 19 Nov 2019 20:56:00 +0100
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/fridays_for_future_demo_in_bad_segeberg/ Fridays For Future Demo in Bad Segeberg http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/fridays_for_future_demo_in_bad_segeberg/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/fridays_for_future_demo_in_bad_segeberg/ FFF demonstrieren freitags im ganzen Bundesgebiet, um die Politik zu ermahnen, den Klimawandel... Fridays For Future Demo in Bad Segeberg


FFF demonstrieren freitags im ganzen Bundesgebiet, um die Politik zu ermahnen, den Klimawandel ernst zu nehmen und sich endlich mit konkreten Maßnahmen dafür einzusetzen. Unsere Kreisvorstandssprecherin, Ulrike Täck, war in ihrer Funktion als Wissenschaftlerin am Freitag den 20.09.2019 zur Demo in Bad Segeberg eingeladen, eine Rede zu halten.

Ulrike ermahnte die Bundespolitik, Wirtschaftspolitik nicht auf Kosten des Klimas und der Lebensqualität unsere nachfolgenden Generationen zu machen. Explizit forderte sie den Ausstieg aus sämtlichen fossilen Energieträgern; Kohle, Öl und Erdgas, bis 2030 und das Divestment aus allen Finanzanlagen, die im Zusammenhang mit fossilen Energieträgern stehen.

Dieter Schönfeld, den Bürgermeister von Bad Segeberg, hielt zuvor eine Rede, in der er die Anwesenden der Demonstration aufforderte zunächst bei sich zu Hause etwas gegen den Klimawandel zu tun. Ulrike wies ihn darauf hin, dass auch die Kommunalpolitik aktiv sein muss und dass Herr Schönfeld diese Verantwortung nicht an die Bürger*innen delegieren könne. Bedauerlicherweise verlies Herr Schönfeld die Demonstration sofort nach seiner Rede.

 

Natürlich war unsere Grüne Jugend auch da und half bei Organisation und anderen Aufgaben. Außerdem feuerten sie Ulrike bei ihrer feurigen und sehr fundierten Rede fürs Klima und gegen den Klimawandel an.


]]>
Tue, 19 Nov 2019 20:46:00 +0100
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/das_gruene_blatt_nr_8_ende_september_2019/ Das Grüne Blatt Nr. 8 (Ende September 2019) http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/das_gruene_blatt_nr_8_ende_september_2019/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/das_gruene_blatt_nr_8_ende_september_2019/ Das neueste Grüne Blatt Nr. 8 vom Ende September 2019 Das neueste Grüne Blatt Nr. 8 vom Ende... Das neueste Grüne Blatt Nr. 8 vom Ende September 2019 Das neueste Grüne Blatt Nr. 8 vom Ende September 2019 findet ihr hier im Anhang.

]]>
Mon, 30 Sep 2019 20:23:00 +0200
http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/-69e609aeef/ Segeberg wird immer mehr Grün http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/-69e609aeef/ http://gruene-se-kv.de/home/news-detail/article/-69e609aeef/ Bündnis 90/Die Grünen wachsen. Der Kreisverband Segeberg ist von 179 in 2018 auf 232 Stand heute... Bündnis 90/Die Grünen wachsen. Der Kreisverband Segeberg ist von 179 in 2018 auf 232 Stand heute gewachsen. Das sind fast 30% Zuwachs, über den wir uns sehr freuen.

Politik lebt von der Basis. Die Menschen wollen ihr Umfeld selbst gestalten und wie sollte es besser gehen, als in einer Gemeinschaft eines Ortsverbandes. In der kürzlichen Vergangenheit hat sich bereits der Ortsverband Henstedt-Ulzburg am 26.01.2019 gegründet.

Am 23.08. hat sich bei Bündnis 90/Die Grünen der Ortsverband Wahlstedt gegründet

Folgende Personen wurden für den Ortsverband Wahlstedt gewählt:

Vorstandssprecherin: Hannah Ralfs und Vorstandssprecher: Dirk Wilkens,

Schatzmeister: Dieter Schneider,  Beisitzer*in: Saskia Dalfior, Ilhami Celik und Siegfried Dalfior,

Kassenprüfer: Thorsten Kaack

Alle gewählten Personen wurden einstimmig in ihre Ämter gewählt.

Wir sagen allen zu der Gründung auf diesem Wege vielen Dank.

 

Als dritter Ortsverband in diesem Jahr hat sich nun am 02.09. der Ortsverband Bad Segeberg gegründet.

Für den Ortsverband Bad Segeberg wurden gewählt:

Vorstandssprecherin: Mona-Luise Wagemann und Vorstandssprecher: Udo Nickel,

Schatzmeister: Jörg Jokisch, Beisitzer*in: Jochim Hollmann, Dr.Henning Vollert und Annelie Eick.

Kassenprüfer: Helmut Jokisch

Wir sagen auch hier allen zu der Gründung auf diesem Wege vielen Dank.

 

Wir freuen uns auch, dass Bürger*innen aus Kaltenkirchen und Ellerau ebenfalls ihr Interesse an Gründung von Ortsverbänden bekunden. Alle diejenigen, die interessiert sind, können sich gerne an die Kreisvorstandssprecher*innen Peter Stoltenberg oder Ulrike Täck wenden.

Kontakt über www.gruene-se-kv.de.

 

 

]]>
Tue, 10 Sep 2019 19:20:00 +0200