Kreisfeuerwehr: Aufgaben und aktuelle Situation

Speziell die neu in den Kreistag gewählten Vertreter*innen und bürgerlichen Ausschussmitglieder haben am 05.10.2023 die Kreisfeuerwehr in Segeberg besucht.

Unsere Fraktion war vertreten durch Kurt Göttsch, Denise Kreissl. Christoph Fischer, Katja Wetzel, Gilbert Sieckmann-Joucken ( Bild von links). Annelie Eick ist leider auf keinem Photo.

Der Kreiswehrführer Jörg Nero hat die Aufgaben und Verpflichtungen des Betriebes der Kreisfeuerwehrzentrale, des Verbandes und seinen Einheiten erläutert.

Die feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ), auch Kreisfeuerwehr-zentrale genannt, ist die zentrale Anlaufstelle für die Feuerwehren des Kreises Segeberg in Sachen Wartung und Pflege von feuerwehrtechnischen Geräten und Materialien sowie der Aus- und Fortbildung unserer Kameradinnen und Kameraden.

Für Großschadenslagen besteht außerdem eine Rufbereitschaft um dringend benötigte Einsatzmittel (z. B. Schläuche, Atemluftflaschen) nachzuführen und an die Einsatzstelle zu liefern.

Im Katastrophenfall sowie bei anderen Großschadensereignissen greifen besondere gesetzliche Regelungen; die politisch verantwortliche Einsatzleitung tagt dann in den Räumen der KF Zentrale, der Krisenstab wird vom der Landrat des Kreises Segeberg geleitet.

Wir konnten einen „Eindruck“ über den erforderlichen Raum für den Krisenstab gewinnen und haben erkannt, wie notwendig weitere digitale Unterstützung für die dann zusammenkommenden Personen aus der Kreisverwaltung und den vielen Hilfsdiensten ist.

Bei Besichtigung der Anlage konnten wir einen Eindruck über die aktuelle Situation und daraus die Notwendigkeit eines Neubaus der Kreisfeuerwehrzentrale gewinnen. Erst politische Beschlüsse sind schon gefasst.

Der Kreis Segeberg hat in Zusammenarbeit mit dem Kreisfeuerwehrverband eine externe Bedarfsermittlung durchführen lassen. Der Kreistag hat eine Analyse für die Flächenbedarfe in der Kreisfeuerwehrzentrale unter Hinzuziehung eines externen Architekten erstellen lassen und Vorschläge zur Realisierung. an einem neuen Standort zur weiteren Beschlussfassung durch den Ausschuss vorgelegt.Zu der nächsten Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Verkehr und Gesundheit wird eine Beschlussvorlage zur Grundstückssuche vorgelegt.

Wir konnten viele interessante Gespräche mit den Kameraden der Kreisfeuerwehr führen.

Nach den Vorträgen und der Besichtigungstour haben uns die Kameraden noch auf einen kleinen Imbiss eingeladen.

Fazit : ein sehr erkenntnisreicher Besuch, der mehr Klarheit für die weiteren politischen Diskussionen geschaffen hat.

Verwandte Artikel